UweOnline Fotografie
Fotografie - Bilderblog

Aufnahme einer optimalen Belichtungsreihe

Bevor ein HDR-Bild erstellt werden kann, benötigt es einer gezielten Vorbereitung. Man muss sich im Vorfeld klar darüber sein was man und aus welcher Perspektive man fotografieren will und wie die eventuellen Lichtverhältnisse vor Ort, bzw. vor der Aufnahme der Belichtungsreihen aussehen.
Es gibt mehrere Punkte bei den die Meinung auseinander gehen:
  • welches Aufnahmeformat wähle ich: RAW oder JPEG
  • welche ISO-Einstellung ist am Besten (je nach den örtlichen Bedingungen)
  • welche Einstellung verwende ich bei der AEB-Funktion
  • wie viele Aufnahmen benötige oder will ich für eine Belichtungsreihen verwenden
Ich selbst fotografiere eigentlich immer im RAW-Format, da es eine bessere Nachbearbeitung am PC ermöglicht. Allerdings benötigt dieses Format im Vergleich zum JPEG viel mehr Speicherplatz, da die Bilder deutlich größer sind und mehr Bildinformationen enthalten.
Das Wichtigste ist sind nun mal möglichst viele Bildinformationen zu haben. Verwendet man die AEB-Funktion, so werden drei Bilder pro Reihe erstellt. Umfasst das Motiv einen größeren Dynamikumfang so ist es sinnvoll mehr als drei Aufnahmen zu verwenden. Es ist durchaus möglich mehrere Belichtungsreihen zusammen zu fügen um dadurch den Dynamikumfang zu erweitern.
Es ist möglich ein HDR-Bilder aus einem Bild zu erstellen. Da der Dynamikbereich gering ist und auch nur mit helleren Motiven zu verwenden sind, ist das Ergebnis meistens nicht zufriedenstellend.